die Dumeklemmerpfoten  
  

 
 
 
          
 
 

Tricks

 
Mit Tricks habe ich bei Willow erst sehr spät angefangen. Überall habe ich zu hören bekommen, das ist Unfug, das braucht der Hund nicht. Er soll lieber hören – darauf sollte man sein Augenmerk legen. Also habe ich auch genau das gemacht und Willow keine Tricks sondern Sitz, Platz, Fuß, Bleib, etc beigebracht. Mit Spaß hatte das nicht viel zu tun – es war für Willow eine absolute Pflichtveranstaltung. Demnach hat sie es natürlich auch nie mit Begeisterung gemacht.

Erst durch Silvia Trkman habe ich gelernt, dass dem Hund Tricks beibringen nicht nur eine schöne Sache zur Belustigung ist, sonder der Hund somit lernt seinen Körper zu bewegen und einzelne Gliedmaßen gezielt einzusetzen. Und all diese Eigenschaft können das Agility auch um einiges erleichtern.

                                                   

Also habe ich angefangen und mit Willow Tricks geübt. Doch das war leichter gesagt als getan. Am Anfang konnte ich ihr nicht vermitteln, was ich genau von ihr wollte. Mein Hund kannte es nicht nach zudenken. Bisher hab ich ihr immer ganz genau gesagt, was sie machen soll – sie musste nie ausprobieren um zu dem Ergebnis zu kommen, dass ich von ihr sehen wollte (shaping). Bevor ich Willow auch nur einen Trick beibringen konnte, musste ich Willow erstmal beibringen zu denken. Tja und wie macht man das?

Der Klicker war da für mich eine sehr große Hilfe. Und zwar habe ich Willow für jede auch nur ansatzweise richtige Bewegung (z.B. nur das Gewicht verlagern) geklickt. Am Anfang hat es zwar einige Zeit gedauert, bis sie sich mal getraut hat, selbstständig etwas zu probieren, aber von Zeit zu Zeit wurde es immer besser. Aber das Allerbeste daran, dass ich mit Willow Tricks geübt habe war, dass ich gelernt habe, wie mein Hund lernt. Ich weiß wie schnell Willow etwas Neues lernen kann und welche Hilfestellung ich ihr wie am besten geben muss. Ich kann es nur jedem Hundehalter empfehlen seinem Hund Tricks beizubringen, denn so lernt man seinen Hund am besten kennen.

Tricks die Willow kann:
High Five:                 In die rechte Handfläche einschlagen

Die Andere:              In die linke Handfläche einschlagen

Peng:                         auf die Seite legen und still halten (wie toter Hund)

Richtig Tod:              auf den Rücken legen und ebenfalls still halten

Rolle:                         eine Rolle von rechts nach links

Back:                         Rückwärts laufen

Cik & Cak:                links und rechts um sich selber drehen

Parken:                     halbe links Drehung & rückwärts zwischen meine Beine

Hübsch:                    Männchen machen

Up:                             auf den Hinterbeinen stehen

Schäm:                      Pfote über die Nase reiben

Boomer:                    Vorderpfote auf meinen Arm ablegen und unter meinem Arm
                                   durch gucken

Kriech:                       über den Boden robben

Handstand:               auf den Vorderpfoten stehen & mit Hinterbeinen an eine Wand  

Bowl:                          mit allen vier Pfoten in einer Schüssel stehen
à ebenfalls noch in der Mache

Rum:                          Rückwärts um mich herum laufen

Hier noch ein kurzes Video, dass einige von Willows Tricks zeigt:
 

Weitere Folgen bestimmt noch…..

Mit Fame habe ich sofort angefangen zu clickern und sie zum nachdenken gebracht. Sie versteht es sehr gut Sachen auszuprobieren um herauszufinden, welches Verhalten ich genau von ihr sehen will. Auch das Füßgehen werde ich shapen, indem ich die ganze Übung wie einen Trick aufbaue und ihr mit viel Spaß und hoher Motivation zu dieser Übung verhelfe.
Zu aller erst musste Fame lernen, dass sie Hinterbeine hat, die sich auch benutzen kann und vor allem muss. Also hat sie als aller erstes gelernt mit den Vorderbeinen auf einer Schüssel zu stehen und mit den Hinterbeinen diese Schüssel zu umkreisen. Dies hat sie sich ganz alleine erarbeitet, ohne, dass ich sie mit einem Leckerchen gelockt habe - ich habe sie geshaped. Dann habe ich mich ins Bild gebracht indem ich mich in einer ihrer Drehungen neben sie gestellt habe und jedesmal, wenn sie mein Bein berührt hat, einen Click bekommen. Die Schüssel wurde anschließend gegen einen Plastikdeckel ausgetauscht, der immer mehr an Umfang verliert, sodass Fame diese nicht mehr als Anhaltspunkt nimmt, sondern die Berührung an mein Bein. Dieser Trick kostet sehr viel Geduld, ich bin mir aber sicher, dass sie sich auszahlt. Demnächst werde ich mal ein Video diesbezüglich hoch laden ......

       

Weitere Tricks die Fame bereits kann sind:
High Five:                 In die rechte Handfläche einschlagen

Die Andere:              In die linke Handfläche einschlagen

Cik & Cak:                links und rechts um sich selber drehen

Bowl:                          mit allen vier Pfoten in einer Schüssel stehen
à noch in der Mache

Jacke:                       den Reisverschluss einer Jacke öffnen

Socke:                      eine Socke ausziehen

Koffer:                       in einen Koffer einsteigen, den Deckel mit der Nase aufschupsen, einsteigen und hinlegen mit geschlossenem Deckel
à ebenfalls noch in der Mache

Löffel:                       einen Kaffeelöffel vom Boden in eine Schale legen.
à ebenfalls noch in der Mache

An weiteren arbeiten wir hier selbstverständlich auch noch!