die Dumeklemmerpfoten  
  

 
 
 
        
 
 

Willow

 

Wenn ich Willow kurz und knackig beschreiben sollte, dann würde ich sagen sie ist:
a charming little lady!
 

Sie ist der Inbegriff eines perfekten Anfängerhundes. Sie ist lieb, ruhig, macht (fast) alles, was man ihr sagt und sie ist am liebsten da, wo wir auch sind. Ihr Lieblingsplatz ist entweder in unserem Bett, auf der Couch oder wenn wir unterwegs sind auf dem Schoß....sie ist ein richtiger Softy.

Doch Willow ist auch eine absolute Sportskanone. Sie liebt es mit anderen Hunden zu rennen und denen in den Hintern zu zwicken, in der Hoffnung, dass die anderen Hunde sie dann jagen! Früher hat sie mich beim Reiten begleitet, geht heute regelmäßig mit meiner Mama joggen und 1x die Woche in die HuTa (HundeTagesstätte).

Auf der anderen Seite ist sie auch ein richtiges Sensibelchen. Wenn sie unsicher ist, dann macht sie lieber nichts mehr, bevor sie etwas falsch macht. Das erschwert die Arbeit mit ihr oftmals - aber so habe ich gelernt mich auf meinen Hund einzustellen und nicht von ihm zu verlangen, dass er sich nur auf mich einstellen muss.


Willow versteht sich mit allen Hunden - mit den einen perfekt und mit den anderen gut. Sie weiß einfach, wie sie sowohl Hund als auch Mensch um den Finger wickeln kann - sie ist
E V E R Y B O D Y S     D A R L I N G
....aber ganz besonders unser Darling ;-)
 

 


 

 

Steckbrief:
 

Name: Willow (engl. Weide)
Rasse: von allem etwas
Geschlecht: Hündin
Farbe: weiß schwarz
Geburtstag: 29. Dezember 2006
Geburtsort: Denia - Spanien
(musste Gott sei Dank nie auf der Straße leben
Mutter: Era
Vater: unbekannt
Geschwister: 1 Schwester: Lilly Fee
  1 Bruder: Manolo
Größe: 56,6 cm
Hobbys: Agility, Tricks & einfach Hund sein
beste Freundin: Kelly (Groenendael-Hündin)
liebt: es sich auf Spaziergängen in Matschpfützen zu legen & in Stinkesachen zu wälzen
hasst: Fliegen & Mücken, die auf ihr landen

 

--> wie Willow zu uns kam

Mit Willow hat sich endlich nach jahrelangem Betteln bei meiner Mama mein Traum eines eigenen Hundes erfüllt.
Mit den Jahren musste ich mich irgendwann damit abfinden, dass solange ich zu Hause wohne, ich niemals einen Hund bekommen werde ;-/ Als ich dann von zu Hause ausgezogen bin, wurde Sebastian mein neues Opfer ;-) Nach einiger Überzeugungsarbeit war es dann endlich soweit - wir haben uns dazu entschieden einen Hund zu holen.

Eigentlich stand es immer für mich fest, dass ich einen Border Collie haben wollte. Dadurch, dass ich englische Wurzeln habe, bin ich bei meinem jährlichen Englandurlaub bei meiner Oma schon sehr früh mit den Schwarz-Weißen in Kontakt gekommen. Da war es in Deutschland noch nicht so, dass der Border Collie ein Modehund war......da waren es die Golden Retriever, Labradore etc.

Dadurch, dass es aber sowohl für Sebastian wie auch für mich der aller erste eigene Hund war, haben wir uns sehr viel über die Rasse des Border Collies informiert. Uns war klar, dass wir unseren zukünftigen Hund nicht an unseren eigenen Schafen arbeiten lassen können, da wir leider nicht auf den Land wohnen und auch über keine Herde Schafe verfügen ;-/ Aber natürlich bin ich während meiner Englandurlaube auch mit der Sportart Agility in Berührung gekommen und ich fand es damals schon faszinierend, wie zwei so unterschiedliche Lebewesen zu einem so tollen Team werden können. Also stand damals schon mein Entschluss - wenn ich mal groß bin, werde ich einen Border Collie haben und ihn im Agility führen. Jetzt war allerdings der Zeitpunkt gekommen, wo ich groß war und sich endlich mein Traum eines eigenen Hundes erfüllen würde.....und ich fing an zu zweifeln, ob ich einem Border Collie wirklich gerecht werden könnte. 

Also haben wir uns erstmal für einen Mischling entschieden, in der Hoffnung, dass er mit uns als bemühte Herrschen zufrieden ist. Also machte ich mich auf die Suche nach einer kniehohen sportlichen Hündin im Internet und nach guten Recherchen bin ich auf der Homepage der Denia Dogs gelandet. Dort hat Willow (damals Samira) ein neues Zuhause gesucht. Damals war sie die letzte von insgesamt 3 Welpen und wir sind sie uns "angucken" gegangen. Der Entschluss stand innerhalb von wenigen Sekunden fest.....Willow soll bei uns einziehen. Nach einigen Gesprächen mit der Vermittlerin und einer Besichtigung von Willows zukünftigen Zuhause war es dann soweit - wir konnten sie abholen.

Das war damals am 24. März 2007. Seitdem ist Willow ein festes Familienmitglied und erfreut uns jeden Tag aufs Neue.